logo caritas

Auf das Sommerfest unserer Sozialstation freuen sich jedes Jahr nicht nur die Bewohner unseres Betreuten Wohnens, sondern auch unsere Patienten und deren Angehörige. Schließlich verspricht diese traditionelle Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen sowie Grillwürstchen und kühlen Getränken einen geselligen Nachmittag im schattigen Garten unserer Station.

StationseingangDoch für dieses Jahr hatten wir etwas Besonderes geplant, denn wir wollten bei dieser Gelegenheit auch den 40. Geburtstag unseres Vereins und unserer Sozialstation feiern. Im Sommer 1980 nämlich hatten sich die drei Caritas-Vereine von Dettingen, Großwelzheim und Kahl zusammengetan, um im Verbund mit den drei katholischen Pfarreien und der evangelischen Kirchengemeinde den Verein „Caritas Sozialstation St. Laurentius Kahl/Karlstein e.V.“ zu gründen. So konnte man die ambulante Alten- und Krankenpflege in einer leistungsfähigen Station bündeln, um dem ständig steigenden Bedarf an professioneller Pflege gerecht zu werden.

Aber leider hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht, und so war heuer unter diesen Umständen an ein Geburtstagsfest mit zahlreichen Gästen natürlich nicht zu denken. Auch wenn wir mit einem entsprechenden Hygienekonzept und einer begrenzten Teilnehmerzahl hätten feiern dürfen, schien uns das Risiko denn doch zu groß, so dass wir uns am Ende schweren Herzens für eine Absage des geplanten Festes entschieden.

So bleibt uns nur die Hoffnung, dass die schreckliche Pandemie unsere Station auch in Zukunft dank gewissenhafter Hygienemaßnahmen verschont und wir unseren schönen Garten bald wieder dafür nutzen können, wofür er eigentlich gedacht ist: für die Pflege der Gemeinschaft und den gegenseitigen geselligen Austausch.

Manfred Bergmann

­